Skip directly to content

Ein gewonnener oder zwei verlorene Punkte?...

am 29. April 2018 - 15:19

...eine Frage die man sich nach einer Punkteteilung häufig stellt.

Nach dem 1:1 bei den Eisenbahnern waren es aus Kessiner Sicht doch eher zwei verlorene Punkte. In einem insgesamt schwachem Spiel unserer Jungs erwischten wir einen perfekten Start. Gerade einmal vier Minuten waren gespielt, als Jan Tschirner den Ball über den Torhüter hinweg zur 0:1 Führung im Kasten unterbrachte. Trotz dem frühem Tor waren unsere Kessiner sehr unsicher unterwegs. Das Aufbauspiel wirkte nervös und war geprägt von Fehlpässen und Ungenauigkeiten. In der 25. Spielminute konnte der Gastgeber ausgleichen. Nach einem Freistoß von der linken Seite, parriert Schlussmann Fiete Oesterle den Kopfball, der allerdings direkt beim Lok Angreifer landete und von diesem, aus kurzer Distanz zum Ausgleich, eingeköpft werden konnte. Im weiterem Verlauf waren unsere Kessiner bemüht aber es kam wenig zwingende Chancen dabei raus. Kurz vor dem Halbzeitspiff hatte der eingewechselte Max Klingenberg noch eine Möglichkeit auf dem Fuß, doch sein Schuss ging nur knapp am ESV Gehäuse vorbei. Nach der Pause ging es ähnlich unspannend weiter. Der BSV bemüht aber es war heute spielrisch ein Stück weit "der Wurm drin". In der Nachspielzeit hielt man noch einmal die Luft an, als ein Eisenbahner aus klarer nicht geahndeter Abseitsposition, allein auf das BSV Tor zulief, doch Fiete Oesterle konnte den Ball entschärfen. Direkt nach dieser Aktion pfiff der Unparteiische das Spiel ab. Nach der Punkteteilung, wird Trainer Daniel Lepinat sicher die richtigen Worte finden, um die Truppe wieder richtig einzustellen und am kommenenden Dienstag wieder einen Dreier einzufahren.

 

Fazit: Man fand trotz Blitzstart, durch Jan Tschirners Treffer, nie richtig in die Partie und erspielte sich trotzt vorhanderner Räume kaum Chancen für das zweite Tor. Nach einem so harmlosen Auftritt, darf man sich sicher nicht über eine Punkteteilung beschweren. 

Aufstellung: F. Oesterle, K. Hammon, F. Bauer, T. Hutfilz, F. Birkner, B. Stefan, T. van den Bosch, J. Tschirner (80. S. Rusch), K. Beier, M. Papenhagen (40. M. Klingenberg), E. Dittmann (74. M. Tausch), 

 

Am Dienstag, 01.05. ist um 11.00 Uhr bei der HSG Warnemünde Anpfiff. 

Euer Nico

 

Neuen Kommentar abgeben