Skip directly to content

Verdienter Sieg in Lichtenhagen

am 22. Oktober 2017 - 15:02

Endlich wieder Fussball, endlich wieder BSV! Durch den Pokalwettbewerb und ein spielfreies Wochenende stand heute nach ganzen 3 Wochen wieder ein Spiel unseres BSV Kessins an. Ein Blick auf die Tabelle zeigte, wie wichtig dieses Spiel sein würde. Für unseren BSV aber auch für den gastgebenden TSV Rostock. Mit einem Sieg hatte man die Möglichkeit sich am TSV vorbeizuschieben und vorerst den dritten Tabellenplatz einzunehmen. Unter der Leitung des Unparteiischen  Maik Horn begannen unsere Kessiner ganz ordentlich und konnten in der 6. Minute den ersten kleinen Warnschuss abgeben. Nach 10 Minuten gewannen die BSV´ler einen Zweikampf in der eigenen Hälfte. Den gewonnenen Ball spiele Benjamin Stefan lang auf Felix Kolbe. Dieser kam im Laufduell ins Straucheln, fiel aber nicht sondern setzte sich durch, legte den Ball am Torhüter vorbei und schob aus spitzem Winkel zur Kessiner Führung ein. Das Gegentor schien dem Gastgeber aber etwas Auftrieb zu geben, sodass das Spiel mehr und mehr in Richtung Kessiner Tor lief. Die Angriffsbemühunungen der Hausherren allerdings waren allesamt recht fruchtlos und scheiterten spätestens an Fiete Oesterle im BSV Kasten. In den letzten Minuten vor der Pause konnten unsere Jungs in Blau wieder etwas mehr Zugriff aufs Spiel gewinnen und in der Hintermannschaft für etwas Entlastung sorgen.  So ging es mit der knappen Führung in die Halbzeit, in der Trainer Daniel Lepinat offensichtlich die richtigen Worte fand, denn die Kessiner kamen wie verwandelt aus der Pause. Nun kamen die BSV´ler immer häuftiger vor das gegnerische Tor, wenngleich auch nicht immer hochgefährlich. In der 73. Minute zappelte dann der Ball nach einem 16m Schuss erneut im Netz, aber der Schiedsrichter hatte kurz zuvor schon abgepfiffen und nach einerm Foulspiel auf Freisstoß entschieden. Den folgenden Freistoß setzte der eingewechselte Mathias Guth an die Latte. Nur sechs Minuten später gab es wieder eine gute Freisstoßmöglichkeit für den BSV, doch den von Mathias Riesner getretenen Ball lenkte der Torhüter erneut an die Latte. Das erlösende zweite Tor schien nicht fallen zu wollen also hieß es wieder zittern bis zum Schluss. Die Gastgeber hatten in der Nachspielzeit noch einen Freistoß, zu dem sogar der Torhüter mit in den BSV Strafraum kam, dieser brachte aber (Gott sei Dank) auch nichts ein. So konnte man einen verdienten Sieg feiern und zumindest bis 15:45 Uhr auf den dritten Tabellenplatz vorrücken.

 

Fazit vom Matchwinner Felix Kolbe: "Wir hatten vorallem in der zweiten Halbzeit viele gute Aktionen nach vorne aber belohnen uns leider nicht mit dem eigentlich verdientem zweitem Tor.

                                                                    Abschließend ein verdienter Sieg auf dem man aufbauen kann."

 

Aufstellung: F. Oesterle, K. Hammon, F. Bauer, M. Riesner, B. Stefan, C. Laubert, T. Hutfilz, J. Tschirner, K. Beier ( 71. M. Guth), M. Pappenhagen ( 87. M. Zimmermann), F. Kolbe  (90. S. Rusch)

 

Am kommenden Sonntag, 29.10.2017 laden wir wieder alle in unsere "Kuhstallarena" ein, wenn es ab 10.00 Uhr gegen ESV Lok Rostock II um die nächsten Punkte geht.

Euer Schreiberteam Nico und Franka

 

 

Neuen Kommentar abgeben