Skip directly to content

Es war "der letzte Tanz"...

am 24. Juni 2017 - 22:15

... und was für einer. Wochenlang waren mein Mann Nico und ich in der Planung, was seinen letztes Spiel für den BSV betraf und nun war es soweit. Die Gäste waren geladen, der Schiri bestellt, Fleisch, Wurst und Getränke eingekauft und für einen 24.6. ein aus fussballerischer Sicht fast perfektes Wetter. Der BSV wurde zu diesem Spiel etwas "ausgebaut" , sodass die ehemaligen Spieler Stefan Frömel, sowie Torhüter Felix Pleban noch einmal das Kessiner Trikot überstreiften. Neben Ihnen auch Raik Behlke, vom Ligakonkurrenten Union Sanitz, der mit Nico Peters viele Jahre in der Jugend des SV Pastows spielte und Jan Wichner, welcher bisher auf keine große fussballerische Karriere zurückblicken kann, aber auf Nicos Wunsch hin,keinen Moment zögerte mit ihm gemeinsam in diesem Spiel auf dem Platz zu stehen. Nach dem die Mannschaften vom Unparteiischen Udo Klingenberg aufs Feld geführt wurden, gab es zunächst noch ein Gruppenbild beider Mannschaften, bevor die Kessiner nach verlorener Seitenwahl anstoßen durften. Die erste Halbzeit ist schnell erzählt.. Beide Mannschaften wussten nicht so richtig wie man ein solches Spiel angeht und es gab auf beiden Seiten wenig Möglichkeiten. Kurz vor der Pause erlöste Christian Laubert den BSV nachdem er den Ball mit seinem schwächerem, aber scheinbar besserem ;) Fuß zur Führung traf. Der zweite Durchgang begann umso schwungvoller. Gerade mal nach zwei Zeigerumdrehungen konnten die Gäste durch die Nummer 38 zum 1:1 ausgleichen. In der 63. Spielminute war dann der Moment des Spiel´s .....   ..... Martin Reimer wurde 23 Meter vor dem Tor regelwidrig gestoppt und den fälligen Freistoß legte sich der Kapitän Nico Peters zurecht. Der Anlauf sah aus nach "geh mal los den Ball holen" doch dann zirkelte er ihn über die Köpfe der Mauer hinweg und brachte ihn im rechten Dreiangel unter. Nach eigenen Angaben, wusste er selbst nicht, dass er sowas kann. 5 Minuten später war es dann die Nummer 7 des CSV´s die wieder den Ausgleich herstellte. Es war dann die 75. Spielminute als sich die Zuschauer erhoben, denn unsere Nummer 3 Nico Peters wurde ein letztes Mal ausgewechselt. Bevor eher unter anhaltendem Applaus und Pyroeinlagen den Platz verließ, wurden alle Mitspieler nochmal herzlich umarmt und somit für ihn das Kapitel BSV Kessin als Spieler offiziell beendet. 

Doch eine viertel Stunde Fussball stand noch auf dem Programm und die sollte es noch in sich haben. In der 78. Minute war es Fiete Oesterle der sich aus 18 Metern ein Herz fasste und den Ball zur 3:2 Führung im langen Eck unterbrachte. Wiederum zwei Minuten später, konnten die Gäste ebenfalls per Distanzschuss ausgleichen. 4 Minuten vor dem Ende, erziehlte dann BSV Urgestein Enrico Dittmann die erneute Führung und brachte uns auf die vermeintliche Siegerstraße, doch in der Nachspielzeit konnte man einen Standard nicht richtig klären und die Camminer Nummer 3 erziehlte aus 10 Metern den 4:4 Endstand. Endet das Spiel unentschieden, gibt es ...... natürlich Elfmeterschießen. Nachdem alle Kessiner und Camminer Feldspieler, Torhüter und Verletzte geschossen hatten, man aber vergaß mitzuzählen, hatte Nico Peters den vermutlich alles enscheidenden Elfmeter auf dem Fuss und verwandelte souverän. 

Anschließend saß man bei kühlem Getränken und leckerem Gegrilltem zusammen und ließ den Tag gemütlich ausklingen.

Nico Peters: "Eine rundum gelungene Veranstaltung. Es war wirklich ein toller Tag den man sich kaum hätte besser vorstellen können. Vielen Dank auch an unsere Freunde aus Cammin die trotz Sommerpause sich nocheinmal die Zeit genommen haben und ein RIESEN Dankeschön das meine Frau Franka, meine Schwiegermutti Regina, sowie unsere gute Freundin Sarah, die sich vor, während und nach dem Spiel drum kümmerten, dass es niemandem an Etwas fehlte. Ihr seid Großartig!!! Und auch ein Riesen Dank an die BSV´ler und BSV Gäste die mir diesen Tag ermöglichten."

 

Aufstellung: F. Pleban, K. Hammon, N. Peters, F. Bauer, S. Frömel, C. Laubert, M. Tausch, T. Hutfilz, M. Reimer, E. Dittmann, F. Oesterle, R. Behlke, J. Wichner, H. Kieseler, M. Riesner

 

Wir wünschen allen eine schöne Sommerzeit und melden uns Ende Juli 2017 wieder zurück.

Liebe Grüße Eure Franka

Neuen Kommentar abgeben