Skip directly to content

7 Punkte in einer Woche

am 6. Mai 2018 - 20:31

Zum dritten Spiel in 7 Tagen empfingen wir heute in der Kuhstallarena die Zweitvertretung der TSG Neubukow. Bei sommerlichen Temperaturen wollte man es besser machen, als im Hinspiel, wo man sich mit Mühe und Not zu einem 0:1 Auswärtserfolg quälte. Jan Tschirner, der den Treffer im Hinspiel erzielte, fehlte Coach Daniel Lepinat heute, nachdem er sich im Spiel in Warnemünde am Fuß verletzte. Generell hatte der BSV Trainer heute personelle Sorgen, denn es standen ihm lediglich 12 Feldspieler zur Verfügung. Kurz vor Spielbeginn überreichte unser Vorstandsvorsitzende Thomas Guth mir noch meine Schiedsrichtertrikots, für meine kommenden Aufgaben als Unparteiischer.

Rein ins Spiel... Der BSV war von Beginn an die tonangebende Mannschaft. Gerade 6 Minuten waren gespielt als Tom Hutfilz, Max Klingenberg mustergültig bedient und dieser den Ball zur Führung im Kasten unterbrachte. 10 Minuten später setzte Kristof Beier den Torhüter bissig unter Druck und erzwang damit den Fehler. Der Torhüter vertändelt den Ball und Kristof Beier schob zur 2:0 Führung ein. Der Gegner kam bis hierhin wenig ins Spiel. Nach etwas mehr als einer halben Stunde hatte unser Mittelfeldmotor Christian Laubert im Mittelkreis den Ball am Fuß. Doch statt den freistehenden Mitspieler zu suchen, suchte er den Abschluss..  ... hämmert gegen das Spielgerät, das sich in einer unglaublichen Flugkurve ins Tor zum 3:0 senkt. War das die Vorentscheidung!? Nein, das war sie noch nicht, denn nach der Pause kam eine völlig veränderte Kessiner Mannschaft auf den Platz. Mit Beginn der zweiten 45 Minuten machten sich unsere Jungs das Leben zunehmend selbst schwer. In der Hintermannschaft schlichen sich immer mehr Fehler und Unkonzentriertheiten ein. Beim dritten Spiel in dieser Woche, wirkten die Jungs mittlerweile erschöpft und müde. Nach gerade 3 Minuten im zweiten Durchgang trafen die Gäste zum 3:1 und sahen wieder die Möglickeit zu puntkten. Die folgenden 30 Minuten gestalteten sich für die Kessiner schwer, denn die Gäste drückten jetzt auf den Anschlusstreffer. Die BSV Defensive geriet zwischenzeitlich unter Dauerdruck. Entlastungsangriffe wurden häufig zu unkonzentriert zu Ende gespielt, so dass die Bälle meist postwendend zurück kamen und unsere Hintermannschaft forderte. Bis zur 83. Minute verhinderte man mit aller Kraft den zweiten Treffer der Gäste, ehe Kristof Beier mit seinem 10. Saisontreffer zum 4:1 traf und damit endgültig den Heimsieg klar machte. Anschließend ließen die Spieler und Zuschauer, bei kühlen Getränken und Bratwurst, den Spieltag gemeinsam ausklingen.

 

Fazit: Es waren heute zwei völlig verschiedene Halbzeiten. Die erste recht souverän, in der zweite wirkten wir erschöpft und unkonzentriert. Unterm Strich ein verdienter Sieg und mit 7 Punkten aus drei Spielen eine erfolgreiche englische Woche.

 

Aufstellung: F. Oesterle, T. Hutfilz, F. Bauer, E. Dittmann, C. Laubert, B. Stefan, M. Papenhagen (81, M. Zimmermann),  S. Rusch (72. M. Guth), M. Klingenberg, T. van den Bosch, K. Beier

 

Zuschauer: 30

 

Auswärtssieg? Am kommenden Sonntag machen sich unsere Jungs zum letzten Auswärtsspiel, der Saison, auf dem Weg nach Hohen Luckow. Ab 14 Uhr werden die BSV´ler alles geben, um auch von dort die 3 Punkte mit nach Bandelstorf zu nehmen.

 

Euer Nico

 

 

 

 

Neuen Kommentar abgeben