Skip directly to content

November 2016

BSV Kessin verspielt die Führung

am 27. November 2016 - 16:12

Zum heutigen Spiel gegen die Gelbensander Grashopper stellte Trainer Daniel Lepinat sein Team auf einigen

Positionen um und begrüßte auch den wieder genesenen Kapitän Frank Bauer zurück in der Mannschaft. Gegen den

Aufsteiger begannen die Kessiner zielstrebig und konnten auch direkt in der 5. Minute nach Vorlage von Martin Reimer

durch Niklas Graack in Führung gehen. Die restlichen Minuten bis zum Halbzeitpfiff gestalteten sich recht zäh. Nur einige

Halbchancen, viel Mittelfeldgeplänkel und wenig Spielfluss wobei die Gäste mehr für das Spiel   Weiterlesen »

Wer will fleißige Arbeiter sehen ...

am 19. November 2016 - 19:46

 

 

  Heute um 9.00 Uhr hieß es Ärmel hoch, Arbeitsgerät

  in die Hand und den Platz für die letzten zwei

  Heimspiele rausputzen.

 

 

                 

 

Diese kurzen Eindrücke wurden von Klaus und Jan eingefangen. Vielen Dank dafür.

 

Auch am nächsten Sonntag (27.11.2016)   Weiterlesen »

Eilmeldung

am 12. November 2016 - 15:20

   Liebe Fußballfreunde, 

   gestern erreichte uns die Nachricht, dass diverse

   Fußballplätze im Damerower Weg für dieses Wochenende

   gesperrt worden sind.

   Dies betrifft auch den Kunstrasenplatz des ESV Rostock´s

   worauf die Kessiner am Sonntag hätten spielen sollen.

   Als Nachholtermin steht wohl der 11.12.2016 fest.

 

In eigener Sache: Trotz zwei spielfreier Wochenenden hintereinander möchte ich daran

erinnern, dass am 19.11. unser Arbeitseinsatz statt findet!

 

 

 

      Weiterlesen »

Unsere Mini-Serie wurde beendet

am 6. November 2016 - 21:04

Der Herbst hält Einzug in der "Kuhstallarena" und so galt es, den Platz vor dem Spiel gegen Papendorf weitesgehend

von Unmengen Laub zu befreien. 

Nach drei Siegen in Folge wollten die Kessiner auch heute gegen die SG Warnow Papendorf nachlegen. So ging 

es auch ab der ersten Minute zügig los. Die Gäste waren in der Anfangsphase etwas präsenter und vor allem 

nach ruhenden Bällen brandgefährlich, doch Fiete Oesterle hielt uns mit Glanzparaden im Spiel.

Nach ca 35. gespielten Minuten sahen wir   Weiterlesen »